2018 – Landespsychologenkonferenz am 7.3.2018 in Tübingen

Am 7.3.2018 findet die nächste Landespsychologenkonferenz in Tübingen, im Universitätsklinikum Tübingen, Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie statt.

Wie üblich werden wir uns am Vormittag wieder mit den konkreten Bedingungen in den Kliniken beschäftigen und auch die Mitgliederversammlung des LVKP-BW abhalten. Da im nächsten Jahr auch wieder Wahlen zur Landespsychotherapeutenkammer anstehen wird auch dies ein wichtiges Thema sein.

Der Nachmittag wird wieder von der Landespsychotherapeutenkammer bestritten.

Zunächst steht ein Vortrag von Prof. Dr. Elisabeth Schramm, Universitätsklinik Freiburg zum Thema Behandlung chronischer Depressionen: CBASP als modulares Konzept in der stationären Versorgung auf dem Programm.

Anschließend wird beim Punkt „Kamme8mer) Dr. Dietrich Munz den Kolleginnen und Kollegen für alle Fragen rund um die berufspolitische Situation der Psychotherapeuten zur Verfügung stehen.

Einladung Landespsychologenkonferenz März 2018

Programmflyer Landespsychologenkonferenz März 2018

Bericht zur gemeinsamen Fachtagung von verdi+bptk vom 7.12.17

Liebe KollegInnen,

unter dem folgenden Link finden Sie/findet Ihr einen ersten Bericht zur og Fachtagung, für die wir hier ja auch mehrfach geworben hatten.

https://gesundheit-soziales.verdi.de/mein-arbeitsplatz/psychiatrie/++co++82abc87c-e00e-11e7-8916-525400423e78

Er ist noch nicht ganz vollständig (so sollten noch die Präsentationen möglichst zum download zur Verfügung gestellt werden), aber ich glaube er vermittelt schon einen ganz guten Eindruck von der Veranstaltung, die am Ende von allen sehr positiv bewertet wurde.

Viele Gruesse von Heiner Vogel und Klaus Thomsen

 

TVöD Kommunal: Frist für Antrag auf Höhergruppierung nach E14 für angestellte PP und KJP läuft aus!

Für alle KollegInnen, die nach dem TVöD-kommunal vergütet werden: Ver.di weist darauf hin, dass die Höhergruppierung in die Vergütungsgruppe E 14 gemäß TVöD bis zum 31.12.2017 beantragt werden muss, da dies eine Ausschlussfrist im Rahmen der Änderung der Einführung der neuen Entgeltordnung ist.

Spätere Anträge können nur dann gestellt werden, wenn sich der Arbeitsbereich verändert.
Diese Option gilt grundsätzlich für alle Psychologischen PsychotherapeutInnen und Kinder- und JugendlichenpsychotherapeutInnen in Beratungsstellen, Kliniken oder Einrichtungen der Jugendhilfe, die nach TVöD-kommunal vergütet werden. Die Kammer rät dazu, eine Höhergruppierung fristwahrend zu beantragen, z.B. mit dem Satz „Hiermit beantrage ich die Höhergruppierung gemäß § 29 b TVÜ-VKA in die Entgeltgruppe 14 (Anlage 1 zum TVöD-VKA)“.
Achtung: Approbation und Ausübung psychotherapeutischer Tätigkeit erforderlich!

Quelle: Landespsychotherapeutenkammer BW

(ursprüngliche Quellen: Newsletter LPtK- Hessen 11/2017, Berarbeitung: B. Morsch, PK Saarland – 26.11.2017)

Landespsychotherapeutentag 2017

Liegt die Zukunft der Psychotherapie im Internet?

(LPK BW)

Am 01.07.2017 findet im Hotel Pullmann, Vollmoellerstr. 5 in Stuttgart von 10.30-16.45 Uhr der nächste Landespsychotherapeutentag zum Thema „Liegt die Zukunft der Psychotherapie im Internet?“ statt. Zur Eröffnung haben wir den Minister für Soziales und Integration Manne Lucha eingeladen. Geplant sind Vorträge zur gesellschaftlichen Bedeutung des Internets in der oder anstelle von Psychotherapie sowie aktuelle Entwicklungen von internetgestützter Psychotherapie und Nutzung des Internets in psychotherapeutischen Behandlungen und deren Wirksamkeit in verschiedenen Settings. Der Präsident der Bundespsychotherapeutenkammer wird den BPtK-Standpunkt „Internet in der Psychotherapie“ vorstellen. Abschließend haben wir ausreichend Zeit für umfassende Diskussion zu diesem sicher kontrovers eingeschätzten Thema eingeplant.

Zum Programm

2017 – Landespsychologenkonferenz am 05.07 2017 in Weinsberg – ZfP Klinikum am Weissenhof

Einladung und Programm Landespsychologenkonferenz Weinsberg

Vormittag: Austausch zu aktuellen Themen und zur Arbeit in den Kliniken

Mitgliederversammlung und Mittagspause

Nachmittag: „Update Schematherapie – Konzept und Anwendung im stationären Setting“ (Referentin Yvonne Reusch) – Fortbildungsveranstaltung der Landespsychotherapeutenkammer

Bitte informiert Eure KollegInnen insbesondere auch die AusbildungskandidatInnen (PiAs).