// „Behandelt und gefördert oder verwahrt und vergessen”- Die psychiatrische Versorgung der Bewohner eines psychiatrischen Heimes im Längschnitt | LVKP-BW „Behandelt und gefördert oder verwahrt und vergessen”- Die psychiatrische Versorgung der Bewohner eines psychiatrischen Heimes im Längschnitt - LVKP-BW

„Behandelt und gefördert oder verwahrt und vergessen”- Die psychiatrische Versorgung der Bewohner eines psychiatrischen Heimes im Längschnitt

Juan Valdes-Stauber, Reinhold Kilian
Methoden: Indikatoren der Versorgungsqualität eines psychiatrischen Heimes über 7 Jahre werden unter Anwendung von Random-effects-Regressionsmodellen für Längsschnittsdaten analysiert.
Ergebnisse: Funktionsniveau bessert sich leicht. Internistika und Psychopharmaka, außer Antipsychotika, steigen. Die Varianz der Gesamtkosten wird primär durch die Ausgaben für die stationäre Behandlung und für Psychopharmaka erklärt. Gesamtausgaben sinken mit Heimaufenthaltsdauer.
Diskussion: Ergebnisse weisen auf bedarfsorientierte psychopharmakologische Behandlung hin. Es gibt allerdings Hinweise auf Institutionalisierungsprozesse sowie auf schlechtere somatische Prognose chronisch psychisch Kranker.

Thieme eJournals – Abstract

Kommentare sind geschlossen.