// Antidepressiva setzen Spermienqualität herab | LVKP-BW Antidepressiva setzen Spermienqualität herab - LVKP-BW

Antidepressiva setzen Spermienqualität herab

Anbieter von Serotonin-Wiederaufnahme-Inhibitoren (SSRI) sollen künftig in den Beipackzetteln ihrer Medikamente auf eine reversible Beeinträchtigung der Spermien­qualität hinweisen. Dies fordert das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) in einem Stufenplanverfahren.

Einen Beleg für eine Unfruchtbarkeit gebe es allerdings nicht, heißt es in einem Schrei­ben an die Hersteller, die jetzt vier Wochen Zeit für einen Widerspruch haben.

Deutsches Ärzteblatt: Antidepressiva setzen Spermienqualität herab

Kommentare sind geschlossen.