LVKP-BW

Landesverband der Klinikpsychologen und -psychotherapeuten Baden-Württemberg e.V.

Ausbildung für Suchtspezialist:innen

Die Ausbildung für Suchtspezialist:innen aus den Disziplinen Medizin und Psychologie ist in Europa sehr unterschiedlich gestaltet. Deutschland gerät hinsichtlich Ausbildungsdauer und -standards im europäischen Vergleich ins Hintertreffen. Das zeigt eine Studie, die mit Beteiligung der Katholischen Hochschule Nordrhein-Westfalen erstmals die Ausbildung medizinischer und psychologischer Suchtfachkräfte untersucht. Quelle: https://www.presseportal.de/pm/144382/5608283

Neuer Service – Stellenangebote

Als neuen Service haben wir auf der Homepage den Punkt „Stellenangebote“ mit aufgenommen. Ab sofort ist es möglich, auf der Seite neue Stellen kostenlos anzubieten. Dazu ist es notwendig sich zu registrieren und ein Konto anzulegen (auch um die Stellenanzeigen dann eigenständig zu verwalten). Danach kann die Stellenanzeige online eingegeben werden. Nach der Eingabe muss …

Änderung Newsletter

Die bisherigen Einstellungen des Newsletters haben sich als unpraktisch herausgestellt. Deshalb haben wir die Zuordnungen der Themen geändert. Es gibt nun einen umfassenden Newsletter für alle Themen, die neu auf der Homepage eingestellt wurden. Dieser Newsletter enthält auch die Themen, die einzeln abonniert werden können. Dann haben wir noch drei Newsletter zu speziellen Themen. Die …

TIPP: Neue App unterstützt syrische Geflüchtete im Umgang mit posttraumatischem Stress

Wissenschaftler:innen der Universität Leipzig haben in Zusammenarbeit mit syrischen Geflüchteten und einer Agentur für E-Mental-Health-Angebote eine App zur Unterstützung im Umgang mit posttraumatischem Stress und verwandten psychischen Belastungen entwickelt sowie wissenschaftlich überprüft. Nun wurde die App „Sanadak“ in arabischer sowie deutscher Sprache veröffentlicht und steht Nutzer:innen kostenfrei zur Verfügung. https://www.uniklinikum-leipzig.de/presse/Seiten/Pressemitteilung_7504.aspx

DRV Bund: Entwicklung indikationsübergreifender Reha-Therapiestandars – Expertise aus der Reha-Praxis erwünscht!

Basierend auf den ersten Entwürfen der indikationsübergreifenden Reha-Therapiestandards (RTS) Onkologie und der indikationsübergreifenden Reha-Therapiestandards der Abteilung GQ Prävention, Rehabilitation und Sozialmedizin der DRV Bund wird nun in einem nächsten Schritt die Expertise aus der Reha-Praxis eingearbeitet. Als ein Teil des wissenschaftlichen Begleitprojektes des Institutes für Rehabilitationsforschung der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg wird über eine Online-Plattform die Expertise …

Landespsychologenkonferenz 5.12.2023

Wir freuen uns, Ihnen das Programm für die Landespsychologenkonferenz am 5.12.2023 im SRH Klinikum Karlsbad-Langensteinbach vorstellen zu können. Die Themen der Veranstaltung werden ganz zukunftsorientiert sein, denn wir beschäftigen uns vor allem mit den Veränderungen, die in den nächsten Jahren auf die Kliniken zukommen werden. Am Vormittag werden wir uns zunächst zu den bisherigen Entwicklungen …

TIPP – Lesen: Digitalisierung: Debatte um Update für Digitale Gesundheitsanwendungen

Seit dem Inkrafttreten des Digitale-Versorgung-Gesetzes Ende 2019 können bestimmte Apps von Ärztinnen und Ärzten sowie Psychotherapeutinnen und Psychotherapeuten verordnet und durch Krankenkassen erstattet werden. Im Herbst 2020 nahm das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) die ersten Digitalen Gesundheitsanwendungen (DiGA) nach einer Prüfung im sogenannten Fast-Track-Verfahren in das DiGA-Verzeichnis auf. PP 22, Ausgabe Oktober 2023, …

DRV Bund: Neuauflage Reader Psychologie und Psychotherapie

Die DRV Bund hat den Reader Psychologie und Psychotherapie mit Informationen zur psychologischen und psychotherapeutischen Arbeit in der medizinischen Rehabilitation – Schwerpunkt somatische Rehabilitation – im Juni 2023 aktualisiert Der Reader kann bestellt oder direkt von der Homepage heruntergeladen werden

TIPP – Lesen: Suizidprävention: Psychische Erkrankungen meist ursächlich für Suizid

Etwa 25 Menschen sterben in Deutschland täglich durch Suizid, 500 begehen einen Versuch. Darauf wies die Stiftung Deutsche Depressionshilfe anlässlich des Welttags der Suizidprävention am 10. September hin. Die meisten Selbsttötungen erfolgen demnach im Zusammenhang mit psychischen Erkrankungen. PP 22, Ausgabe Oktober 2023, Seite 438

TIPP – Lesen: Innovationsausschuss: Sporttherapie sollte Teil der Regelversorgung bei Depressionen werden

Patienten mit einer leichten oder mittelschweren Depression sollte künftig eine weitere Behandlungsoption zur Verfügung stehen. Der Innovationsausschuss beim Gemeinsamen Bundesausschuss (G-BA) spricht sich dafür aus, dass alternativ zu einer alleinigen Psychotherapie auch eine Sporttherapie mit psychotherapeutischer Begleitung möglich sein soll. Grundlage des Beschlusses im Innovationsausschuss sind die Ergebnisse des vom Ausschuss geförderten Projekts STEP.de. PP …